| Klaus steudner | 

Schulung & Beratung seit 1990

Ich helfe Ihnen dabei in Ihrem Unternehmen 

schnell und einfach das HACCP Konzept umzusetzen

ohne Ständige Angst vor Gesetz, Kontrollen oder Bußgeld bescheide zu haben​​​​


Ostende 19, 22045 Hamburg

0172-8733654
klaus@steudner.de


S
CHULUng & BERATUNG SEIT 1990


DIPL. OEC.TROPH. KLAUS STEUDNER

Spezialisiert auf Restaurants und Pflegeheime

HACCP = Hazard Analysis of Critical Control Points

Was bedeutet HACCP?

„Hazard Analysis of Critical Control Points“
bedeutet zunächst einmal eine Gefahrenanalyse durchzuführen und eine Kontrolle kritischer Lenkungspunkte zu erfassen, und zwar in allen Phasen
der Zubereitung, Verarbeitung, Herstellung, Verpackung, Lagerung, Beförderung, Verteilung, Behandlung und des Verkaufs
von Lebensmitteln.

Für wen ist die Verordnung rechtsgültig?

Für alle Verantwortungsbewussten Lebensmittelunternehmer. Für Mitarbeiter in Lebensmittelbetrieben sind zwei Hygieneschulungen Pflicht. Die Pflicht-Schulung nach § 42/43 IFSG und nach §4 LMHV.

Von mir und in unseren smarten Online-Kursen erhalten Sie eine Hygieneschulung nach §4 LMHV und die Infektionsschutz-Folgebelehrung in einem und das innerhalb kürzester Zeit!

Was kann passieren

wenn die Vorschriften des Verordnungsrechts nicht befolgt werden?
Werden durch Kontrollbehörden erhebliche Hygienemängel festgestellt werden, droht ein Bußgeld zwischen 350 und 2500 Euro. Fehlende Schulungen müssen Zeitnah nachgereicht werden.


Bauliche Mängel bekommen eine Frist von vier Wochen. Danach beginnt ein Strafverfahren, das mit der Schließung des Betriebes enden kann.
Wer gesundheitsschädliche Lebensmittel in Verkehr bringt, kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren oder Geldstrafe bis zu 25000€ verurteilt werden

Personal muss regelmäßig geschult werden.

  • ​Genießen Sie maximale Flexibilität, sparen Sie wertvolle Reisezeit und machen Sie die Hygieneschulung wann immer es Ihnen passt, bequem von zuhause. Unser Online-Campus kann mit nahezu jedem internetfähigen Gerät wie Smartphone, Tablet oder Laptop betreten werden.
  • Das Infektionsschutzgesetz fordert alle 2 Jahre eine Folgebelehrung nach Paragraph 43 IFSG. Außerdem ist eine jährliche Auffrischung der Kenntnisse notwendig, um eine Verbreitung pathogener Infektionen zu vermeiden. Darüber hinaus ist eine jährliche Auffrischung der Hygienekenntnisse notwendig um die Hygienesicherheit ständig zu verbessern

Bildungsangebote


Hygieneschulung nach
§4 LMHV
allg. Hygieneschulung Lebensmittel
Folgebelehrung nach
§43 IFSG
Schulung Personalhygiene

Alle Mitarbeiter sowie Saison- und Aushilfskräfte
müssen vor Antritt ihrer Tätigkeit eine Erstbelehrung beim Gesundheitsamt oder beim Arzt absolviert haben. Eine regelmäßige Folgebelehrung ist
alle 2 Jahre Pflicht (innerbetrieblich)

HACCP

Die Schulungen bzw. WEBINARE werden im virtuellen Klassenraum durchgeführt.

Empfehlung: Inhouse-Schulungen können in Verbindung mit dem virtuellen Klassenraum kombiniert werden (Weiterbildung mit System).
Das "integrierte Lernen" ist praxisgerecht und spart Zeit und Geld.
Die Inhalte werden bedarfsgerecht und nachvollziehbar vermittelt.


Dipl. Oec.troph. Klaus Steudner

Klaus Steudner gibt seit 1990 Schulungen und Beratungen, sein Kerngebiet liegt dabei im Lebensmittelbereich, spezialisiert auf Qualitätssicherung mit HACCP Konzepten.

Sachverständiger für Produkt- und Betriebshygiene

Hamburger Hygienesiegel

Eigenkontrollsystem (HACCP)

Hygieneschulungen in Gemeinschaftseinrichtungen


Jetzt direkt Kontakt aufnehmen

​Wir sprechen 1:1 miteinander und schauen uns genau an wie wir Ihnen helfen können

KLAUS STEUDNER  

SCHULUNG & BERATUNG SEIT 1990

kontakt

Dipl. Oec.troph. Klaus Steudner
Ostende 19
22045 Hamburg


Festnetz: 040-66977110
Mobil: 0172-8733654

Jetzt anrufen - 01728733654